CLOSE
Back To Top
Image Alt

6 gute Gründe für den GaPlan-Mittagstisch

Gastroplaner Schweiz

6 gute Gründe für den GaPlan-Mittagstisch

Jeden Montag, pünktlich um 12 Uhr, werden die Gaplanianer von Antonia Mosimann, Meisterin der Administration und talentierte Köchin, kulinarisch verwöhnt. Warum wir an dieser Tradition seit bald 10 Jahren festhalten? Weil es gleich 6 gute Gründe dafür gibt.

1. Wir begegnen uns buchstäblich auf Augenhöhe

Herausfordernde Planlayouts, volle Konzentration, ein wenig Hektik: Während des Tages rückt der Fokus auf wertvolle zwischenmenschliche  Aspekte manchmal in den Hintergrund.

Beim gemeinsamen Mittagstisch werden die Köpfe unweigerlich gelüftet und wir begegnen uns auf Augenhöhe – am Tisch sitzend und nicht wie im GaPlan-Büro auf verschiedenen Stockwerken verteilt!

2. Auch die grössten Kulinarikbanausen unter uns geniessen eine vollwertige Mahlzeit

Obschon unser Tätigkeitsfeld Grossküchen sind, kommt die Kulinarik beim einen oder anderen GaPlan-Mitglied zu kurz. „Meal-Skipping“ aufgrund von „ich habe (nehme) mir keine Zeit“ – das kommt vor. 

Das frische, gesunde Essen füllt die Nährstoffspeicher und ist eine willkommene Abwechslung zum Sandwich am Büroplatz.

3. Es entstehen die besten Ideen

Ob Kreativität ihren Ursprung im Prozess, im Kopf oder im Umfeld hat – das entscheidet jeder für sich selbst. Wir merken aber: die besten Ideen entstehen oftmals nicht während Online-Meetings sondern tatsächlich am Montag zwischen 12:00 und 13:00 Uhr.

So entstand übrigens auch die Idee, den GaPlan-Newsletter ins Leben zu rufen.

4. Wir stärken den Zusammenhalt

Als KMU haben wir einen grossen Vorteil: Die familiäre Atmosphäre ist seit Tag 1 gelebt und kultiviert worden, sodass der Teamgedanke über allem steht. 

Rückblickend ist eines klar: Der Mittagstisch am Montag hat seinen wichtigen Beitrag dazu geleistet.

5. Wir lernen voneinander

Den Wissensaustausch von Gastroplaner zu Gastroplaner machen wir uns tagtäglich zu Nutze. Beim gemeinsamen Mittagessen spielen auch andere Know-How’s eine wichtige Rolle: Wie gelingt der perfekte Blechstreuselkuchen? Welche Biketouren sind aktuell nicht unter Wasser? Welche Kriterien sind beim Kopfhörerkauf wichtig?

Im familiären Set-Up finden wir meistens die vom Leben geprägte Lösung aus dem Erfahrungsschatz der individuellen GaPlan-Teammitgliedern.

6. Ein Wunschkonzert, dass Herzen springen lässt

In den Grossküchen aller Art wie Produktionsküchen, Showküchen oder Free-Flow-Anlagen die wir als Gastroplaner realisieren, wird von gutbürgerlich bis zu exotischen Gerichten alles gekocht. Während des Mittagtisches in Villigen dürfen wir ab und zu selbst Wünsche anbringen. Hoch im Kurs steht übrigens „Antonia’s Signature-Birchermüesli“ oder ihre Weltklasse-Lasagne.

Ihr Gastronomieprojekt entwickeln, planen und realisieren wir mit Blick auf jedes Detail. Gerne beraten wir Sie.